Hauchdünne Crepes mit Blüten und Kakao-Walnüssen

Der Fühling kommt mit großen Schritten. Heute war wieder ein sonniger Tag, der Schnee schmilzt – nur ein paar Reste liegen noch am Haus. Die allerersten Schneeglöckchen hab ich entdeckt, hurra!

Jetzt dauert es nicht mehr lange und die ersten Kräuter zeigen grüne Triebe. Mir wars nach Fühling heute – deshalb gab´s ein blumiges Dessert:

Crepes mit Blüten und Kakao-Walnüssen

Zutaten für 6 Crepes:

125 g Mehl, 250 ml Milch, 1 Prise Salz, 1/2 TL Vanillezucker, 2 Eier, 1/2 EL Cognac, 25 g zerlassne Butter, 2 EL kleingehackte getrocknete Blüten (Ringelblume, Kornblume, Rosenblütenblätter), Butter oder Öl zum Braten, 100 Walnüsse, 2 EL Zucker, 2 EL Backkakao, Gelee nach Wunsch zum Bestreichen

Mehl, Milch, Salz, Vanillezucker und Eier verrühren, den Cognac und die zerlassene Butter dazugeben, abermals verrühren. 20 Minuten ruhen lassen.

Inzwischen Füllung vorbereiten: Nüsse hacken oder mahlen, mit Zucker und Kakao mischen.

In eine Pfanne geben, gerade soviel, bis der Boden bedeckt ist und getrocknete Blüten auf die Masse streuen – ca. 2-3 Min. bei mittlerer Hitze auf jeder Seite braten.

Jedes Crepe mit der Nuss-Kakao-Mischung bestreuen, einrollen und mit Gelee nach Wunsch (bei uns gabs Kirschblütengelee) bestreichen. Und dann genießen.

Guten Appetit!

Eure Birgit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s