Haferflocken-Blütenkekse

Ich mag Plätzchen und Kekse sehr – sie sind meist simpel im Rezept, schnell gemacht und nicht so mächtig wie Kuchen oder Torte (wenn man sich im Griff hat 😅)

Dieses Rezept kommt sogar ohne Butter, Zucker und Eier aus. Die Zutaten hat man fast immer im Haus, nur die Blüten, die ein feines Aroma verleihen, solltet ihr frisch auf der Wiese suchen.

Haferflocken-Blütenkekse

Zutaten für 2 Bleche: 2 große Bananen (vollreif, können auch schon braun sein), 150 g zarte Haferflocken, 150 g kernige Haferflocken, 100 ml Sonnenblumenöl, 2 Handvoll Blütenblätter vom Rotklee, eventuell essbare Blüten zum Verzieren. Wer es süßer mag, gibt Honig oder Hollerblüten -/ Löwenzahnsirup nach Geschmack dazu.

Bananen mit der Gabel zerdrücken. Rotklee (nur die rosa Blütenblätter) fein hacken und unter die Bananenmasse rühren. Haferflocken, evtl. Honig oder Sirup und Öl zugeben und verkneten. Walnussgroße Stücken vom Teig abstechen, zur Kugel formen, platt drücken und auf ein Backblech geben. Wer mag, kann vorsichtig Blüten auflegen und leicht andrücken.

Ofen auf 175 Grad vorheizen und Plätzchen bei Ober-/Unterhitze ca. 20 bis 25 Minuten backen, bis sie leicht braun sind. Nach dem Abkühlen in einer luftdichten Dose aufbewahren, da bleiben sie relativ knusprig.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Verkosten! Eure Birgit

#wiesenwunderwelt #backenmitkräutern #backenmitwildkräutern #wiese #plätzchen #kleingebäck #rotklee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s