Neunkräutersuppe

Die Neun-Kräuter-Suppe ist eine traditionelle Speise, die  aus frischen Frühlingskräutern zubereitet wird. Das Beste daran – neben dem feinen Geschmack: Die Zutaten dafür findet man auf der Wiese.

P1190496

Schon unsere Vorfahren  wussten die Kraft der ersten Frühlingskräuter zu schätzen. Nach langer Winterzeit brachte das frische Grün Vitamine und Lebensenergie. Bis heute hat sich der Brauch, aus 3 x 3 Kräutern eine Frühlingssuppe zuzubereiten, gehalten und vielerorts kommt die grüne Neun-Kräuter-Suppe als traditionelle Fastenspeise am Gründonnerstag auf den Tisch. Aber natütlich schmecken die Frühlingskräuter auch an jedem anderen Tag.

Die Neun gilt als Zahl der Vollkommenheit, da sie dreimal die in vielen Kulturen als »göttlich« angesehene Zahl Drei enthält.

Welche neun Kräuter  für die Suppe verwendet werden, bleibt jedem selbst überlassen – ganz nach eigenem Geschmack. Unter anderem eignen sich dafür beispielsweise Brennnessel, Giersch, Vogelmiere, Löwenzahn, Spitzwegerich, Blutampfer, Sauerampfer, Knoblauchrauke, Taubnessel, Brunnenkresse, Frauenmantel, Schnittlauch, Scharbockskraut (vor der Blüte!), Gundermann, Schafgarbe, Gänseblümchen, Wiesenbärenklau, Petersilie, Bärlauch und viele andere Küchenkräuter.

Neunkräutersuppe

Zutaten für 4 Personen

250 g Kräuter
50 g Butter
Salz
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe (oder eine Blätter Bärlauch)
2 EL Vollkornmehl
¾ l Gemüsebrühe
250 g Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat
Für die Garnitur:
Ein paar frischen Blüten z.B. von Gänseblümchen, Veilchen und Gundermann und ein Klecks Sauerrahm oder Kürbiskernöl

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch in geschmolzener Butter glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben und anschwitzen lassen. Dann mit der Hälfte der Gemüsebrühe kurz aufkochen lassen.

Danach die kleingeschnittenen Kräuter mit der zweiten Hälfte der Brühe und der Sahne zugeben, erhitzen, pürieren, etwa zehn Minuten ziehen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Wichtig: Wenn die Kräuter  und die Sahne in der Suppe sind, diese nicht mehr kochen lassen, nur noch sanft ziehen.

Viel Spaß beim Kochen, guten Appetit und eine schöne Frühlingszeit!

Eure Birgit

P1190506

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s