Shampoo aus Rosskastanien und Efeu

Die Früchte der Rosskastanie werden reif. Jetzt bei den Herbstspaziergängen kullern euch die Kastanien vielleicht vor die Füße. Möchtet ihr einmal ein Shampoo daraus herstellen. Es ist gar nicht schwer und die Zutaten dafür sind in der Küche vorhanden.

Man braucht:

P1170657

Kastanine, Efeublätter, einen Apfel, Leinsamen oder Speisestärke, evtl. Propolistinktur oder Vitamin E -Kapseln

8 bis 10 Kastanien klein schneiden, eine Handvoll Efeu dazu (Efeu und Rosskastanien enthalten waschaktive Substanzen, Saponine), einen kleine Apfel mit Gehäuse dazu (wegen des Pektins), mit ca. 700 ml Wasser auffüllen und 20 Minuten sanft köcheln. Durch ein Sieb, was mit einer Mullwindel ausgelegt ist, abgießen. Damit eine gelartige Konsistenz entsteht mit 1 bis 2 EL Stärke oder mit 1,5 EL Leinsamen nochmals aufkochen (die Leinsamen wieder durch ein Sieb abgießen). Zum Konservieren hab ich 10 Tropfen Propolistinktur zugefügt. Es ist nicht allzu lange haltbar. Ca. 100 ml sind bei mir zum Sofortgebrauch bestimmt, den Rest habe ich in kleine Schraubgläser gefüllt und 30 Minuten eingekocht, das sollte die Haltbarkeit auf ein paar Wochen erhöhen.


Das Shampoo bei Gebrauch mit Wasser in der Hand etwas aufschäumen, aufs Haar geben und nach etwas Einwirkzeit wieder gut ausspülen. Es schäumt viel weniger als herkömmliches Haarwaschmittel, ich komm aber gut damit zurecht. Viel Spaß beim Ausprobieren!

P1170659

P1170665

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s