Holunderblütenpunsch-Sirup

Zum ersten Advent gab es heute richtiges Winterwetter, es war knackig kalt und pünktlich mit der ersten Kerze am Adventskranz und mit dem Leuchten der Schwibbögen in den Fenstern hat Frau Holle begonnen, die Betten auszuschütteln.

Da wird es Zeit für einen Holunderblütenpunsch. Das Rezept hab ich mal in einem schwedischen Kochbuch gefunden und teile es gern mit euch:

1 kleine Mandarine oder Clementine (unbehandelt), 10 Gewürznelken, 5 Kardamomkapseln, 2 kleine Zimtstangen, 1 Stück Ingwer (ca. 4 cm, geschält und in Scheiben geschnitten), 5 rote Pfefferkörner, 400 ml Holunderblütensirup

Mnadarine oder Clementine mit den Nelken spicken und mit den restlichen Zutaten in ein Glas geben. Mit dem Holunderblütensirup aufgießen und 2 bis 4 Tage im Kühlschrank ziehen lassen. Das Konzentrat durch ein Sieb abseihen.

P1220283

Für den Pusch diesen Sirup mit 2 Flaschen Weißwein verdünnen, erhitzen und bei Bedarf noch mit Honig abschecken. Heiß servieren.

Für einen Kinderpunsch 1 Flasche Apfelsaft und die gleiche Menge Wasser nehmen.

Der Sirup eignet sich eingekocht (30 Minuten / 100 Grad) und mit dem Punschrezept um den Flaschenhals  prima als Advents- oder Weihnachtsgeschenk.

Viel Spaß beim Ausprobieren und gutes Gelingen!

Eure Birgit

P1220285

P1220328

5 Kommentare zu „Holunderblütenpunsch-Sirup

  1. Danke für das Punschrezept! Gefällt mir gut. Allerdings muss ich mit dem Nachmachen auf die nächste Holunderblütensaison warten, denn dieses Jahr hatte ich keinen Sirup angesetzt. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s